33 Jahre Lehrer und nun?

Gerry Neitsch kennt sich aus mit elektronischen Tafeln. Er hat sich den Umgang selbst beigebracht und elektronisches Zeichnen ebenso. Am 31. Januar 2023 ist sein letzter Tag als Kfz-Lehrer in den BbS ABi. Sein Nachfolger ist eingearbeitet. Bei der letzten Kfz-Prüfung in der Aula ist er schon nicht mehr in der Prüfungskommission, aber dabei. Der langjährige Prüfungsvorsitzende sieht das ganz unsentimental. Alles hat seine Zeit. Nach 33 Jahren Lehrerberuf geht Gerry Neitsch nun in Rente. Der gelernte Kfz-Schlosser mit Abitur war am Anfang seiner Tätigkeit allein im Kfz-Bereich, unterrichtete also eine ganze Bandbreite an Ausbildungsinhalten. Was wird er Zuhause tun? Seine Augen leuchten, als er darauf antwortet. Als Organisator des Dachzelt-Treffens fungiert er seit 13 Jahren. Jedes Jahr am ersten Septemberwochenende treffen sich ca. 60 Dachzeltfans und erleben ein eigens organisiertes Programm. Dieses Jahr findet es am Pinnower See statt, die Vorbereitungen laufen. Ach ja und zaubern kann Gerry Neitsch übrigens auch. Zwei Zaubershows für Kinder bietet er an. Während sich die Kollegen und Schulleiterin Astrid Zosgornik von ihm verabschieden und danke sagen, wird noch so manche Erinnerung nochmal lebendig. Die BbS ABi werden ihn vermissen.

L.Dietsch

Gerry Neitsch zum Tag der offenen Tür in der Werkstatt der BbS ABi gemeinsam mit den Kollegen  Jörg Stahn und Thomas Arnold. (vl.n.r.)


Zur Verabschiedung mit Schulleiterin Astrid Zosgornik. 

Gruppenfoto mit einem Teil der Kollegen.

Besuch der Internationalen Grüne Woche

Am Dienstag, den 24.Januar 2023, ging es nach zwei Jahren Corona Unterbrechung wieder im Rahmen des Berufsschulunterrichtes nach Berlin. Auf der Messe „Internationale Grüne Woche“ galt es sich über aktuelle Ernährungstrends zu informieren. Unterwegs waren die Schüler und Schülerinnen der Klassen BVK.20, BVK.21, BVK.22, BFR.22, BERZ.21-A und B. Mit zwei Bussen fand die An- und Abreise reibungslos statt. Hierfür noch einen Dank an unsere Schulleiterin Astrid Zosgornik für die große Unterstützung. Auf der Messe gab es in ca. 30 Hallen Produkte aus der ganzen Welt zu entdecken und natürlich auch zu probieren. 1.400 Aussteller aus 60 Ländern zeigten ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem Messegelände. Besondere Zuchttiere konnten angesehen, Prominente bestaunt und neue Trends im Bereich Ernährung erkundet werden. Es war ein kurzweiliger und sehr interessanter Tag. Wir werden wieder kommen.

Guido Nestler, Teamleiter Ernährung und Hauswirtschaft



Mehr lesen