Es geht in die dritte Runde

Am 1. Dezember war die dritte Gesprächsrunde für Lehrer und Lehrerinnen, sich in kleineren Teams über ihre Vorstellungen von „guter Schule“ und über die neue Struktur auszutauschen. Was läuft gut? Wo gibt es Verbesserungsmöglichkeiten?- lauteten die Fragen, um die sich alles drehte. Begleitet und initiiert vom QM-Team werden die Gespräche im Beisein der Schulleitung und des Personalrats geführt. Ein Feedback der anderen Art. Genannte Pluspunkte diesmal waren offene Ohren der Koordinatoren, gemeinsame Zusammenkünfte außerhalb der Schule. Kritisch betrachtet wurde der erhöhte, nicht nur durch Corona bedingte Verwaltungsaufwand, den die Lehrer und insbesondere Klassenlehrer zu bewältigen haben. Gewünscht wurde außer einer besseren technischen Ausstattung (Internetanschluss u. a.) der Schule, die Erweiterung des Angebots innerhalb der Woche der Verkehrserziehung, damit noch mehr Klassen teilnehmen können. Schüler hatten das ausdrücklich gewünscht. Ebenso gewünscht wurden gebündelte Informationsflüsse und mehr Gesprächsmöglichkeiten untereinander. Die Gemeinschaft fördern möchte auch die Schulleitung. „Die Angebote sind da“, sagte Schulleiter Rainer Woischnik und verwies u.a. auf Grillabende und die gemeinsamen Abschlussfahrten. Dass vom Landkreis Anhalt-Bitterfeld sehr viel Geld in die Gebäudesanierung beider Schulstandorte floss und fließt, betonte Woischnik. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten gehe auch die technische Ausstattung der Schule voran. Bis Dezember 2023 soll es an beiden Schulstandorten W-LAN geben, sagte er.

L.Dietsch

 

Lesen macht glücklich!

Nachdem die Vorleseaktionen rund um den Bundesweiten Vorlesetag an unserer Schule im letzten Jahr ruhen mussten, haben wir in diesem Jahr wieder junge Zuhörer zu uns einladen können. Fast 60 Kinder lauschten am 18. November 2021 spannenden Geschichten, die von den angehenden Erzieherinnen und Erziehern des zweiten Ausbildungsjahres ausgewählt, vorgelesen, begleitet und durch vielfältige Anschlussideen ausgestaltet und ergänzt wurden. Dabei kletterten die Kinder in die Drachenhöhle, um eine wahre Drachenfreundschaft zu erleben. Sie wunderten sich mit den Waldtieren, warum nach dem Regen alle Tiere unter dem Pilz Platz fanden. Oder sie begleiteten Anna und Ben, die erkennen, wie wertvoll eine Freundschaft zu dritt sein kann. Und auch die Geschichte von Irgendwie Anders erzählt, warum es auf Freundschaft, Mitgefühl und Toleranz ankommt.
Ein besonderer Dank und ein großes Lob gilt unseren Schülerinnen und Schülern der Klassen BERZ.20-A und B. Nur durch ihr Engagement, ihren unermüdlichen Fleiß sowie ihren endlosen Ideenreichtum wurde der Bundesweite Vorlesetag 2021 an den Berufsbildenden Schulen Anhalt-Bitterfeld (BbS ABi) ein Erfolg, was nicht zuletzt strahlende Kinderaugen und lobende Erzieherinnen bewiesen. Und da Lesen glücklich macht, warum nicht die Vorweihnachtszeit zum Lesen, Schmökern, Zuhören, Abtauchen und Genießen nutzen… Denn Glück kann schließlich jeder gebrauchen!

BERZ.20-A und BERZ.20-B und Bettina Clayton

Mehr lesen